Kriegsenkel in der Mediation

Themenabend mit Tatjana Petersen

 am Mittwoch, den 06.09.2017 um 18:30 - 20:30 Uhr

 

(Wie) kann sich die transgenerationale Weitergabe von kriegsbedingten Belastungen in der Mediation zeigen?

Der Begriff Kriegsenkel wurde vermutlich zum ersten Mal in der autobiografischen Erzählung: Ich, Rabentochter der Autorin Katharina Ohana verwendet, die 2006 erschien. Er bezieht sich auf die geburtenstarken Jahrgänge in Deutschland, die sogenannte Babyboomer, die zwischen 1958 und 1975 Geborenen. Es handelt sich vielfach um die Kinder der sogenannten Kriegskinder, die ihrerseits zwischen 1928 und 1946 zur Welt kamen und während der Nazizeit, dem Zweiten Weltkrieg und der unmittelbaren Nachkriegszeit selbst noch Kinder bzw. Heranwachsende gewesen waren. Abgeleitet vom Begriff Kriegskind der Vorgängergeneration ist der Terminus eng mit der transgenerationalen Weitergabe kriegsbeding-ter Belastungen verbunden.

 

Tatjana Petersen gibt eine Einführung in das Thema, spricht über ihr Selbstverständnis als Kriegsenkelin, über die von ihr geleitete Kriegsenkelgruppe in Berlin und wie das Thema des Kriegserbes in ihre Arbeit als Mediatorin und Coach einfließt.

 

Im Anschluss besteht Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion darüber, wie sich die Kriegserfahrungen der Kriegskinder-Eltern auf die 40 Plus Klient*innen auswirken und sich die Symptome in der Mediation und Beratung zeigen können.

 

Tatjana Petersen, M.A. leitete als Theaterwissen-schaftlerin und Slawistin jahrelang Kommunika-tionsabteilungen Berliner Kulturinstitutionen, bevor sie sich als Mediatorin, Trainerin und Coach selbständig machte. Sie ist im Vorstand der Berliner Mediationszentrale e.V., Mitglied der Fachgruppe Familie und Partnerschaft des Bundesverbandes Mediation (BM) und arbeitet als Paar-Mediatorin in der Beratungsstelle des Vereins Zusammenwirken im Familienkonflikt e.V. sowie im Berliner Pilotprojekt zur Förderung der Mediation in Familienkonflikten.

  

Ort: Berliner Institut für Mediation in den Räumen der Beratungsstelle Zusammenwirken im Familienkonflikt e.V., Mehringdamm 50, 10961 Berlin

 

Anmeldung erbeten an:

Berliner Institut für Mediation

Tel: 030-86395814

eMail: institut@mediation-bim.de

 

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Beratungsstelle des Vereins Zusammenwirken im Familienkonflikt e.V. durchgeführt.

Download
BIM-Anmeldung_Themenabend_Kriegsenkel_06
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB