Kinderschutz in der Mediation

Themenabend mit Dr. Samuel F. Sieber

 am Mittwoch, den 28.06.2017 um 18:30 - 20:30 Uhr

 

 Mediator*innen kommen immer wieder mit Familiensituationen in Berührung, in denen das Wohl der Kinder möglicherweise nicht ausreichend gewährleistet ist. Der Umgang mit dem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung geht meistens mit einer starken Unsicherheit bei Berater*innen und Mediator*innen einher.

 

In dieser Unsicherheit stellen sich in der Regel viele Fragen:

Handelt es sich überhaupt um eine Kindeswohlgefährdung? Wer ist zuständig? Was sind die nächsten Schritte? Wie kann ich eine Gefährdungseinschätzung vornehmen? Wie kann ich meine Einschätzung mit den Mediant*innen besprechen? Steigen mir die Mediant*innen möglichweise aus dem Mediationsprozess aus? Wie belastet sind die Kinder? Was passiert dann?

 

Klare Indikatoren zur Einschätzung und zum Umgang mit Gefährdungseinschätzungen sichern ein qualifiziertes Vorgehen und führen letztendlich zu einer gemeinsamen Sprache und zu einer Fachlichkeit zwischen allen Akteuren.

 

Entlang von Praxisbeispielen sollen Verfahrensweise, Gefährdungseinschätzung und Gestaltungsmöglichkeit im Falle des Verdachtes von Kindeswohlgefährdung besprochen werden.

 

Ort: Berliner Institut für Mediation in den Räumen der Beratungsstelle Zusammenwirken im Familienkonflikt e.V., Mehringdamm 50, 10961 Berlin

 

Anmeldung erbeten an:

Berliner Institut für Mediation

Tel: 030-86395814

eMail: institut@mediation-bim.de

 

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Beratungsstelle des Vereins Zusammenwirken im Familienkonflikt e.V. durchgeführt.

Download
BIM-Anmeldung_Themenabend_Kinderschutz_2
Adobe Acrobat Dokument 422.7 KB